Am 19.04.2015 war es am Gymnasium Gerabronn wieder soweit. Es kam ein Känguru aus dem fernen Berlin mit den Aufgaben zum Känguru-Wettbewerb, diesmal für die Schüler der Klassenstufen 5-10. Hochmotiviert machten die Schüler sich an das Lösen der Aufgaben. Hier einige Impressionen:


„Net Glotzen ,mitmachen“ ist das Motto der flotten Läufer unseres Gymnasiums beim Faschingsumzug am 17.2.2015 in Gerabronn gewesen. Was eigentlich ein Spaßvorschlag der Tanz-AG war, wurde am Faschingsdienstag in die Tat umgesetzt.

Während die Leute frierend an den Straßenrändern Gerabronns standen und gespannt auf die verschiedenen Gruppen des Umzugs warteten, stand das in neon und schwarz gekleidete Team des Gymnasiums Gerabronn startbereit an seiner Position . Ein paar Einstiegsschwierigkeiten am Start bei den eingeübten Choreographien erzeugten ein kleines Chaos, doch unter der Führung Frau Schallers und Frau Wollingers ging die Mannschaft ,die aus Siebenern, Neunern und K2ern bestand, nicht unter. Man konnte das neon-schwarze laufende Spektakel nicht nur aus der Ferne sehen, da es sehr ins Auge stach, sondern aufgrund lauter "Uha, Uha"-Rufe auch gut hören. Und als ob das nicht genug gewesen wäre, arbeiteten die Mitläufer aktiv mit den an den Straßenrändern stehenden Personen.

Anfangs sah man eine reine Frauenmannschaft, mit Ausnahme der freiwillig mitlaufenden Lehrer Herr Spath und Herr Sanke. In letzter Minute mischte sich noch ein mutiger Junge aus der Mittelstufe dazwischen. Kämpfend gegen den Wind und die Kälte tanzten alle ca. 2 Stunden ihre Strecke bis zum Ziel durch. Den glücklichen Gesichtern der Schüler und Lehrer am Ende hin nach konnte man entnehmen, dass alle froh waren, nun ins Warme zu kommen und dass alles gut geklappt hat!

--- Artur Graf, Kl. 7

Während die Abiturienten über ihrer schriftlichen Französisch-Prüfung schwitzten, starrte heute der Rest der Republik gebannt gen Himmel. Auch unsere Schulgemeinschaft hatte das Sofi-Fieber gepackt.

Und auch wer keine Schutzbrille mehr erhaschen konnte, musste nicht enttäuscht sein, da das Ereignis im Rahmen des Astronomie-Unterrichts allen zugänglich gemacht wurde. Physikkollege Sebastian Spath übertrug das Bild des 203/2000mm Teleskops über APS-C Kamera an eine transportable Leinwand im Forum. Die Aufnahmen sind weiter unten im Artikel zum Download verfügbar.

Am 7.03.2015 nahm das Gymnasium Gerabronn, begleitend und betreut von StR Hartfeldt, zum wiederholten Mal mit 3 Teams am Mathematikwettbewerb an der Universität Tübingen teil. Die Mannschaften, bestehend aus Team I (K2, Simon Kreuzer, Johannes Knocke, Jan Raffelsbauer, Steffen Kümmerer), Team II (K1, Marco Deuscher, Michael Blind, Michael Feil, Victor Köhnlein) und Team III (10a/K1/K2, Nadine Ansorge, Leonie Uhl, Leonhard Abel, Luis Neff) belegten den siebten Platz. Insgesamt nahmen an dem Wettbewerb 53 Teams teil.



Das Gymnasium Gerabronn gratuliert den Teilnehmern zu den herausragenden Ergebnissen.

Hier gehts zum Mathematikwettbewerb und Aufgaben nebst Lösungen, hier findet sich der Artikel des Hohenloher Tagblattes zum Erfolg.


Welche vier Primzahlen kann ich miteinander multiplizieren, damit sie das Zehnfache ihrer Summe ergeben? Mit dieser und weiteren 5 Fragestellungen hat sich Benedikt Baumann (5b) beim Landeswettbewerb Mathematik beschäftigt. Er wurde nun mit einem ersten Preis ausgezeichnet und hat sich zusätzlich für die 2. Runde qualifiziert.

Seite 1 von 4

Go to top